Prießnitzer Karnevalsverein e.V.

Motto: Die 80er - man glaubt es kaum, der PKV macht wahr den Traum!

 

 

 

 
Karnevalsverein Prießnitz stellt sich vor

vorgestellt von Dieter Deckert

Im südlichsten Zipfel von Sachsen-Anhalt, 10 km von der Kreisstadt des Burgenlandkreises Naumburg entfernt in Richtung Jena, befindet sich auf den Ausläufern des Thüringer Berglandes die Gemeinde Prießnitz mit ca. 380 Einwohnern. Aufgrund der tragischen Vorkommnisse im Oktober 1806 wird unser Ort im Volksmund auch Brand-Prießnitz genannt. Bis 1952 gehörte Prießnitz mit zu Thüringen. Hier gründete im Jahr 1955 die Mitglieder des Volkschores der Gemeinde Prießnitz den Prießnitzer Karnevalsverein.

 

Aus Maskenbällen und anderen närrischen Treiben zur Faschingszeit wurden Karnevalsveranstaltungen mit Prinzenpaar, Elferat, Tanzgruppen, Büttenreden und Saalpolizei. So hat sich in den vergangenen 62 Jahren so nach und nach in diesem kleinen Ort der Prießnitzer Karnevalsverein e.V. etabliert. Dieser Verein, in den rot-weißen Vereinsfarben, hat sich von 1975 bis 2004 unter der Leitung seines Vorstandes mit Hartwig Jork an der Spitze, zum Mittelpunkt und Träger des kulturellen Lebens in Prießnitz entwickelt. Von Oktober 2004 bis September 2012 hatte Mario Lange das Narren Zepter in seiner Hand. Ab September 2012 regiert Lutz Lange.

 

Der PKV hat derzeit ca. 100 eingetragene aktive Mitglieder. Alle in den Programmen auftretenden Mitglieder sind Laien und tun dies ehrenamtlich aus Spaß an der Freude. Kulturelle Vereinigungen im Ort, wie Pfingstburschen, Heimatverein und Kirchenchor ect. sind integriert und wirken aktiv mit. Ein wertvolles Potential unseres Vereines sind die Kinder- und Jugendgruppen, die von frühester Jugend an zielstrebig an die Vereinsarbeit herangeführt werden und auch im Programm mit auftreten. So beginnt jedes Jahr die Session im Januar mit einem zünftigen Kinderfasching mit Kinderprinzenpaar, Kinderfunkengarde und den Kinderballettgruppen, bevor dann am Abend danach die erste Prunksitzung der Session mit Proklamation des Prinzenpaares und die Schlüssselübergabe erfolgt.

 

In jeder Session veranstalten die Prießnitzer Narren 4 Großveranstaltungen mit einem etwa 25 Nummern umfassenden Programm, welches ca. 150 Minuten non-stop über die Bühne geht. Eine der beliebtesten Veranstaltungen davon ist der Seniorenkarneval in Prießnitz, hier ist die Stimmung in der Regel am besten. Unser Verein besitzt schon von Anfang an einVereinslied und seit einigen Jahren eine große Vereinsfahne. Diese Fahne wurde anlässlich des 40-jährigen Vereinsjubiläums im Juni 1995 in feierlicher Form, in Anwesenheit des Landrats Martin Groß, geweiht. Zu diesem Weiheakt wurde auch auf dem Festplatz eine Vereinslinde gepflanzt, welche sich zu einem stattlichen Baum entwickelt hat.

 

Unsere Vereinsfahne sowie die vereinseigene Konfettikanone, alles in Farben rot-weiß, werden zu jeden öffentlichen Auftritt und Umzügen mitgeführt. In jedem Jahr feiern wir nach alter Tradition unser vereinsinternes Sommerfest am Lagerfeuer und am Grill. Zu den Karnevalsvereinen von Camburg in Thüringen, Naumburg, Schönburg, Possenhain, Großjena und Bad Kösen pflegen wir eine gute nachbarschaftliche Beziehung. Unser Karnevalsruf lautet:





"Prießnitz Helau"